Nachts(ch)icht in Bremen – Teil 2

Ein paar feine Aufnahmen aus der dunklen Jahreszeit schaffen nun ihren Weg von meiner Festplatte ins Licht der Öffentlichkeit.
Das schöne an den Wintermonaten ist die Tatsache dass man nicht mehr so spät am Abend rausgehen muss um Bilder in der Dunkelheit machen zu können. Also die Zeit nach der Blauen Stunde die durchaus auch ihre Reize mit sich bringt. Wenn es dann noch ein milder Winter ist und vermeintlich interessante Motive quasi “gleich umme Ecke” lauern, dann kann man sich die tristen Wintermonate auch sehr bunt gestalten.
Walle bei Nacht… wer hätte das gedacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.